Wertvoll, schön und unter uns

Liebe Saarländerinnen, liebe Saarländer,
nehmen wir doch einfach mal an, wir könnten den heutigen Trend stoppen, dass weltweit jeden Tag bis zu 100 Pflanzen- und Tierarten aussterben.
Das wäre doch ein lohnenswertes Ziel!

Lassen Sie uns aber nicht in die weite Welt schauen, sondern gleich daheim anfangen. Vor unserer Haustür wächst auf naturverträglich bewirtschafteten und klein parzellierten Feucht- und Nasswiesen eine ganz besonders schützenswerte Orchideenart:
das Breitblättrige Knabenkraut, auch Breitblättrige Fingerwurz (Dactylorhiza majalis) genannt .

Für diese bis zu 40 cm große Wiesenpflanze, die weltweit stark gefährdet ist, ist Deutschland mit einem Anteil von 10-33 % am Weltbestand Arealzentrum; sie steht damit in besonderer Verantwortung Deutschlands. Sie entfaltet ihre violette Blütenpracht im Mai und braucht besondere Bedingungen, um dauerhaft hier leben zu können.

Zur buntblumigen Traumwiese

Hier fängt unsere Arbeit an:
Der NABU Saarland sucht im ganzen Land Unterstützung von Menschen, die sich als Paten um den Schutz und die Entwicklung der Orchideen und ihrer Lebensräume kümmern. Paten können Städte und Gemeinden, Schulklassen, Vereine, Landwirte und Privatpersonen sein. Sie betreuen als Pate ehrenamtlich eine Orchideenwiese in ihrem Heimatort, indem sie uns Fundorte melden, nach denen wir gemeinsam mit den Auswertungen der wissenschaftlichen Untersuchungen eine Verbreitungskarte fürs ganze Saarland erstellen, und „ihre Wiese“ möglichst lange betreuen.

Wir führen intensive Gespräche mit den Verantwortlichen aus den Gemeinden sowie insbesondere mit den Wiesennutzern und Grundstückseigentümern. Ziel ist es, die Flächenbewirtschaftung so vorzunehmen, z.B. durch den Verzicht auf Düngung und Entwässerung oder eine extensive Nutzung, dass das Breitblättrige Knabenkraut nicht nur erhalten wird, sondern sich auch landesweit weiter entwickeln kann:

Damit die Wiese Ihrer Träume erhalten und geschützt wird oder sich Ihre artenarme Wiese (wieder) zur „buntblumigen Traumwiese“ entwickeln kann.

Damit ist das Saarland eine Modellregion für Deutschland. Wir wollen den Beweis antreten, dass wir überdurchschnittlich viele Bürgerinnen und Bürger mit besonderer Verantwortung für die Artenvielfalt in unseren Reihen haben, die sich ehrenamtlich engagieren.

Nun sind Sie am Zug!
Machen Sie mit, entdecken Sie das Breitblättrige Knabenkraut und weitere Arten der ungedüngten Feucht- und Nasswiesen und helfen Sie mit, eine Art in besonderer Verantwortung Deutschlands zu schützen und die biologische Vielfalt unserer Heimat zu erhalten. Sie ist nicht nur ein unschätzbarer Reichtum, sondern auch eine fundamentale Bedingung der menschlichen Existenz. Sie sichert unsere Lebensgrundlagen.

Werden Sie Pate in dieser lohnenswerten Aktion!
Egal, ob Einzelperson, Verein, Naturschutzgruppe wie Z.B. eine NABU-Ortsgruppe oder als Heimatverein. Es geht um unsere Verantwortung für den weltweiten Erhalt dieser auch im Saarland stark gefährdeten Art.